INDELFA vof
Crombacherstraat 18
NL- 6465·AH Kerkrade

Tel. +31 45.5411949
Fax. +31 45.5426399
Mail: info@indelfa.de

AUTO TARGET ® Steuerung einer Moving Target Anlage

Deutsch

English

France

Nederlands

Home

P 22

AT 100

Duell

MT

Kunden

Images

Video

Messen

Laufender Keiler

Steuerung

AUTO TARGET ® Steuerung einer Moving Target Anlage

Laufender Keiler

SPEED

Potentiometer

Geschwindigkeits-Regelbereich einstellbar von 1 – 7

MAX

Trimmpotentiometer (Schraube)

Begrenzung der maximalen Geschwindigkeit

DELAY

Potentiometer


Startverzögerung einstellbar von 1 – 7

REPEAT

Schalter


Automatischer Neustart mit den vorgewählten Einstellungen.

?

Schalter

Aktiviert den Zufalls-Generator. Es wird eine zufällige Verzögerung zwischen Null und dem eingestellten Wert generiert.

START / STOPP

Taster

Startet oder unterbricht das Programm




Den Umgang mit der Steuerung erlernen

Die Geschwindigkeit

Geschwindigkeit und Begrenzung


Es wird die für ihre Anlage maximalen Geschwindigkeit eingestellt

Stellen Sie den Speedknopf auf 4

Startknopf

Anlage startet und läuft von der einen auf die
andere Seite und bleibt stehen.
Nach erneutem Drücken lauft die Anlage wieder zuruck.

Es ist ein kleiner Schraubenzieher zum einstellen der
MAX Schraube erforderlich


Reduzieren der Geschwindigkeit auf ein Minimum

Drehen Sie die MAX Schraube zurück

Startknopf

Anlage startet und läuft von der einen auf die
andere Seite und bleibt stehen.
Nach erneutem Drücken lauft die Anlage wieder zuruck.

Es ist besser die MAX Schraube während des laufens zu drehen um ein Gefühl für den Einfluss der MAX Schraube zu bekommen


Nach dem erreichen einer langsamen Geschwindigkeit

Stellen Sie den Speedknopf auf 7

Startknopf

Anlage startet und läuft jetzt schneller und läuft damit nach dem abbremsen auch weiter durch.
Nach erneutem drücken läuft die Anlage wieder zuruck.

Durch weiteres erhöhen der Geschwindigkeit mit der
MAX Schraube wird die Anlage immer weiter durchlaufen und ab einer gewissen Geschwindigkeit gegen die Gummidämpfer laufen.

Die MAX Schraube etwas zuruekdrehen und sie haben die maximale Geschwindigkeit eingestellt.

Die Zeitsteuerung

Verzögerungszeit und Zufall

Die Grundeinstellung

Alle Schalter nach oben auf Aus; Delay auf 1 ist AUS

Startknopf

Anlage startet direkt und läuft von der einen auf die andere Seite und bleibt dann stehen.
Nach erneutem drücken läuft die Anlage wieder zuruck.

Es ist keine Vorzugsseite des Startpunktes vorgeschrieben,
der Start kann von der linken wie von der rechten Seite erfolgen .

Fügen Sie die Verzögerungszeit (Delay) zu

Stellen Sie Delayknopf auf 4

Startknopf

Anlage startet verzögert, läuft nun von der einen auf die andere Seite und bleibt stehen.
Nach erneutem drücken läuft die Anlage auch wieder nach der Verzögerungszeit zurück.

Der Led über dem Schalter ? leuchtet wenn die Zeit läuft.

Fügen Sie die Zufallscomponente der Verzögerungszeit (Delay) zu

Stelle Sie den Schalter „? „ nach unten auf EIN

Startknopf

Anlage startet verzögert aber die Zeit wird von einem Zufallsgenerator jedesmal verändert und zwar bei diesen Beispiel zwichen Zeit 0 und 4 .

Der Led über dem Schalter ? leuchtet auch wenn die Zeit läuft.

Wiederhohlung (Repeat)

Wiederhohlung des Ablaufs und die Funktion des Startknopfes


Beginnen Sie mit der Grundeinstellung

Den Schalter „? „ nach oben auf Aus; Delay auf 1 ist AUS
Den Schalter „REPEAT „ nach unten auf EIN

Startknopf

Anlage startet und läuft von der einen auf die
andere Seite und bleibt eben stehen und läuft wieder zuruck.
Dieser Vorgang widerhohlt sich immer wider.

Der Led über dem Schalter REPEAT leuchtet.


Beendigen des Widerhohlungsvorganges

Den Startknopf drücken


Anlage läuft noch in eine der beiden Augangspositionen und bleibt dann stehen.

Der Led über dem Schalter REPEAT ist aus

Google


(C) indelfa Samstag, 23.5.2009